Marlies Achermann-Gisninger

Marlies Achermann-Gisinger

Geboren 1951 in Feldkirch | Österreich.

Seit 1975 verheiratet in der Schweiz.

8 Semester Weiterbildung an der HGKZ in Zürich. 

Prozessorientiertes malen | Studiengang | Wege zum Entwurf

bei E.Churcher. Textile Material-Experimente bei R.Wyss.

2009 - 2018 intensive Auseinandersetzung mit verschiedenen Drucktechniken - Kunstakademie Augsburg | Rainer Kaiser | D.

Seminarkurse bei Michael James | USA und Monika Speyer | D.

Freischaffend tätig, seit 2003 eigenes Atelier in Bonstetten | CH.

 

Die „alte“ Technik der Hinterglasmalerei dient mir als Basis und Quelle der Inspiration für expressives und experimentelles Arbeiten mit dem Bildträger Glas. 

Die Transparenz des Materials eröffnet mir grossen gestalterischen Freiraum. Ich versuche die Technik aus ihrer Verhaftung im Volkstümlichen zu befreien und sie der Zeit angepasst weiterzuentwickeln. Fotos werden verfremdet und dann meistens anhand einer Frottage aufs Papier oder das Glas gebracht. Durch den Einsatz von Acrylfarben, Schriften, Papier, Wachs und zeichnerischen Elementen entstehen neue Möglichkeiten mit Farbe und Form zu spielen. Die Brillanz der Oberfläche, das Spiel der Reflexe ist wunderbar. Es ist für mich ein spannendes Experimentierfeld mit wunderbaren Überraschungen, die ich gerne an den Betrachter meiner Bilder weitergebe. Schicht um Schicht wird Bestehendes verschleiert. Wortfetzen, Papiere, … Farbe - und Frottage überlagern und ergänzen sich. Das aufbrechen angelegter Schichten bringt die verborgenen Geheimnisse erneut ans Tageslicht, das Chaos weicht und Harmonie entsteht.

The old technique of painting on glass serves me as a source of inspiration for both expressive, as well as experimental work, on image-carrier glass. 

The transparency of the material allows for great creative freedom, where I attempt to set the art form free from its vernacular entrapment and develop it along with contemporary times. 

Photos are firstly alienated and then fused onto paper or glass by a frottage method. The use and combination of acrylic colours, fonts, paper, wax, and graphical elements, gives way to new possibilities of playing with colour and shape. The brilliance of the surface creates a wonderful and playful reflex. 

It is an exciting field of experimentation with wonderful surprises, which I like to pass on to the beholder of my pictures. 

The elements become obscure, layer-by-layer, where the combination of words, paper, colours, and frottage, superimpose and complement each other. The breakup of the multiple layers reveal the hidden secrets, dispelling the chaos, and forming harmony. 

Ausstellungen  - Exhibitions 

Eine Auswahl: seit 1994 zahlreiche Einzel und. Ausstellungsbeteiligungen in der Schweiz und im Ausland:  

USA Auszeichnung | 3.Platz Small Expressions Chincinnati, 2000 | Österreich | Belgien | Litauen Jury-Diplom 6th International Biennale of Miniatures 2005 | Krefeld Deutschland 2001| 2002 Aemtler Künstler juriert | Kloster Kappel | 2004 Kunstraum Hottingerplatz, Zürich |2004 11.International Triennial of Tapestery, Lotz | 2005 Kulturmühle Lützelflüh, juriert | 2007 Kantonalbank Zürich | 2009 International Biennale of Miniature | 2010 Galerie Bohrer, Bonstetten | 2010 Aemtler Künstler, juriert Affoltern a. A. | 2011 Altstadthalle Zug | Kunst11 Zürich | 2012 Galerie Märthüsli, Affoltern a. A, |  Kunst12Zürich | 2013 Architektur, Kunst und Wein | Architekturbüro Nater | Zürich - Altstetten | 2013Galerie Bohrer  | Bonstetten | Jurierte Ausstellung Aemtler Künstler | 24.-27.Oktober 2013 | Kasinosaal  Affoltern a. A | Kunst13 | Zürich | Das kleine Format 13, juriert |1.12.- 4.1.2014 | Villa Meier Severini Zollikon - Zürich | Galerie Bohrer | Gruppenausstellung, Accrochage,  8.2.- 13.3.2014 | Galerie alte Poststelle | Theresia Hirschbühl, 15. 15-31.Aug. 2014 während der Schubertiade in Schwarzenberg Österreich | Kunst14 | 30.Okt.-2.Nov. | Zürich Oerlikon | ABB Halle 550 | Stand E3, Galerie Bohrer | 07.03.-08.03.2015 | Offenes Atelier | Bonstetten | Galerie im Gerberturm | 13.06-11.07.2015 | Schwäbisch Hall | Deutschland | Kunst15 Zürich| 29.10-1.11.2015 | Das kleine Format Zollikon/Zürich 2015/16 |Galerie Hadorn | Lichtensteig SG | 5.-26.3.2016 

25 Jahre Galerie Bohrer | 16.4-29.5.2016 | AnsichtsSache | 24.4-8.5.2016 | Münsingen D | Aemtler Künstler, juriert, Kasino Affoltern a. A., 27. bis 30. Okt. 2016 | Kunst16, Zürich, 27. bis 30. Okt.2016 | Galerie Sonja Bänziger |28.April bis 19. Mai 2017 | offene Ateliers Nov.2017 | Alte Fabrik Rapperswil 2017 | offene Ateliers 2018 | 9. Int. Miniatur Fürstenwalde D 2018 | Villa Grunholzer Uster 2018 | Drei Ansichten, 30 Jahre | Teufelhof Basel 2019/20 | offene Ateliers 2019 | Swissartexpo HB Zürich 2019 |

Awards 

2000

2005

3.Platz Small Expressions Chincinnati

Jury-Diplom 6th International Biennale of Miniatures 

 © 2019 by Marlies Achermann-Gisinger. Oberdorfstrasse 2,  CH 8906 Bonstetten, erstellt mit Wix.com

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Vimeo Icon
Marlies
Achermann-Gisinger